Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

"My black dog", so nannte Winston Churchill seine wiederkehrende Depression. Mit einem Hund hat diese Krankheit den Charakterzug der Anhänglichkeit gemeinsam, ja begleitet uns mitunter ein ganzes Leben.

 

Das bittere Fazit des Literaten Giacomo Leopardi beschreibt depressives Welterleben vielleicht am eindrücklichsten: "Was ist das Leben? Die Wanderschaft eines Lahmen und Kranken, welcher mit einer schweren Last auf dem Rücken die steilsten Berge und unwegsamsten Gebiete bei Schnee und Eis, Regen und Wind, unter brennender Sonne bei Tag und bei Nacht überquert, ohne sich jemals Ruhe zu gönnen, und viele Tagereisen zurücklegt, um schließlich an einen Abgrund, an eine Schlucht zu gelangen und dort unweigerlich in die Tiefe zu stürzen."

 

Die Gay Black Dogs Munich sind die reformierten Nachfolger der Selbsthilfegruppe "Vorwiegend Wolkig"

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?